Um die Seite nutzen zu können, schalten Sie bitte Ihr Javascript ein.
Elfmeter Facebook-Blau Facebook-Messenger-Blau Facebook-Messenger-Weiss Groundhopping Laender Platzverweis Spiele Spieler Tore Torschuetzen Trainer Twitter-Blau Vereine Wettbewerbe WhatsApp-gruen alles_gelesen bc-land bc-spieler bc-verein bc-wettbewerb facebook fanticker fanticker_white favoriten google+ home instagram kalender_blue kommentare_beitraege_sprechblase linkedin liveticker_white mail-schwarz notification offizielle-homepage passwort pinterest rss schliessen share-blauaufweiss share-weissaufblau snapchat suche-grau suche thread_erstellen twitter vimeo whatsapp xing youtube
afc caf concacaf conmebolimage/svg+xml ofc uefa

Transfermarkt - Das Fußball-Portal mit Transfers, Marktwerten, Gerüchten und Statistiken

Meistaufgerufene Spieler
i
#1 Emiliano SalaArgentinien Marktwert: 16,00 Mio. € Verein: Cardiff CityCardiff City
Emiliano Sala
Dies sind die meistaufgerufenen Spielerprofile in der Transfermarkt-Datenbank.









Lesenswertes aus den Foren

 Projekt-Barca   schreibt:

Ein Spieler, der während seiner gesamten Karriere nirgendwo seine spielerische Heimat gefunden hat... Weder auf, noch abseits des Platzes.
Ein Spieler, der phasenweise NUR relevant war aufgrund seiner Eskapaden.
Ich kanne ihn zwar, aber jenseits seiner Zeit in Mailand war er einfach nicht sonderlich relevant (sportlich).
Ganz ehrlich.
Morata, Vela, Stuani... Selbst Munir hätten meiner Meinung nach DEUTLICH mehr Sinn ergeben.
Ein Spieler, der nirgendwo richtig aufgehoben ist mit mehr Karten, als Toren.
Der soll Back-Up für einen, wenn nicht sogar den besten Mittelstürmer ?
Das klingt so verdammt lächerlich.
Wo jemand ernsthaft einen Suarez Back-Up sieht oder sonst was, bitte erklären.
Das ist der mit Abstand beste Deal, den ein gescheiterter Spieler in seinem Leben jemals bekommen hat [...]

 BOlx161   schreibt:

Nur dass diese Entscheidung deutlich weitreichendere Konsequenzen hat als das letzte Spiel gegen Chelsea oder das Nächste gegen United.
Ich kann mit dieser Art, wie der Verein geführt wird, wenig anfangen. Falls man da überhaupt von sowas wie einer Führung sprechen kann. Wirkt alles derzeit sehr kopflos und wenig durchdacht.
Mislintat holen und nach einem Jahr wieder gehen lassen, entscheiden, dass der Manager weniger bei Transfers mitzureden hat und das dann nach wenigen Monaten über den Haufen werfen. Wir brauchen eine starke und ruhige Hand, eine gemeinsame Ausrichtung, die auch bei Schwierigkeiten nicht aus den Augen verloren wird. Was wir machen, ist Panik verbreiten und sich von derselben leiten lassen. Da kann der Sieg gegen Chelsea auch nur ganz kurz drüber wegtrösten. [...]

 Karma-Konter   schreibt:

Ich verstehe gar nicht, das hier manche noch mit Scorerpunkten pro Müller argumentieren.
Das er fussballerisch schon immer sehr limitiert war, ist ja jetzt keine neue Erkenntniss.
Das konnte er den Augen vieler aber immer halbwegs gut kompensieren, da er aufgrund der Stärke der anderen, halt früher immer recht zuverlässig gescored hat.
Aber jetzt noch mit Toren oder Assists argumentieren ?
Müller hat in dieser Saison 27 Spiele in Folge nur einmal gescored ( Düsseldorf ).
Zwischen dem 1. und 2. Spieltag in der Bundesliga Anfang September und letztem Sonntag gegen Hoffenheim, lagen 27 Spiele in allen Wettbewerben, wo er nur einmal gegen Düsseldorf
" echte " Torbeteiligungen sammelte !
Gegen Benfica und Frankfurt holte er sich zwar theoretisch noch 2 Assists ab, aber halt auch nur sta [...]

 Lombaseggl   schreibt:

aus dem Kicker:
".Denn das Urteil von Coach Weinzierl ist ungewöhnlich deutlich: "Da bin ich ehrlich: Er macht mir zu wenig. Ich kritisiere seine Leistungsbereitschaft. Aktuell haben Gonzalo Castro und Andi Beck auf seiner Position die Nase vorn."
Das ist auch aus wirtschaftlicher Sicht ein kapitales Eigentor.
Für mich sind das alles Alibiaussagen, um seinen eigenen Hals zu retten. Wenn Gonzales das leere Tor nicht trifft, dafür kann er als Trainer doch nichts. Und solange man über den Fehlschuß diskutiert, diskutiert man nicht über seine taktischen Fehlleistungen. Gleiches Muster bei Sosa.
In allen Berichten und Rückschauen haben das Thema Maffeo und Sosa mehr Platz als eine Analyse des Spiels ein. Nirgends wird die Frage gestellt, warum das Spiel so in die Hose ging. Niemand stell [...]

 Hampelinho   schreibt:

Tja, die Kopfwäsche von Bornemann und Köllner funktioniert bei vielen sehr hartnäckig. Die Mär vom Sensationsaufstieg.
Der Mann gehört weg und Bornemann eigentlich gleich mit. So eine blutleere Vorstellung im Abstiegskampf ohne jedes Feuer ohne diesen Mut der Verzweiflung, den du in solchen Situationen manchmal brauchst, habe ich zuletzt unter Roger Prinzen vor dem Abstieg 2014 gesehen. Die Berliner wurden selbst bei Rückstand nicht angelaufen, kein Pressing, kein gar nix. Wo die Stuttgarter nach einer grottenmiesen Leistung und einem 0:3-Rückstand noch beinahe einen Punkt erkämpfen und in den Schlussminuten mit der Brechstange Chance um Chance erspielen, läuft das Spiel ab dem 1:3 wie ein lauer Sommerkick herunter. Wo die Hoffenheimer bei einem ein-Tore-Rückstand schon zur Pause [...]

 elduderino84   schreibt:

Ich sehe aktuell keinen Sinn in einem Trainerwechsel. Und auch die hier teilweise gefeierte Aktion aus Hannover erntet in den Foren eigentlich überwiegend Kritik. Denn der Zeitpunkt für eine solche Aktion ist schon selten dämlich (entschuldigt die Ausdrucksweise).
Da holt man im Winter neue Spieler ins Team, stärkt dem Trainer den Rücken und lässt ihn die komplette Vorbereitung machen, um ihn dann nach einem einzigen Spiel zu entlassen?! Sorry, aber das klingt in meinen Ohren nach Missmanagement in Reinform.
Wenn man den Trainer entlassen will, dann VOR der Winterpause. Wenn man zu dem Zeitpunkt aber zu dem Schluss gekommen ist, dass man dem Trainer das Vertrauen aussprechen will, dann muss man dazu auch stehen. Das ist sonst einfach blinder Aktionismus.
So auch in Augsburg. Baum wu [...]